RWZ Lagerhalle

RWZ vertraut beim Standortausbau erneut auf AGROTEL Hallensysteme

24.07.2020

Beim Bau eines überdachten Lagerplatzes für Schüttgut und Sackware hat sich das Unternehmen RWZ nun schon das zweite Mal für eine textile Stahlhalle von AGROTEL entschieden. Das erste gemeinsame Projekt wurde 2019 am RWZ-Standort Hahnstätten realisiert, wo eine Pultdachhalle mit den Maßen 32 m x 14 m zur Schüttgutlagerung über Lagerboxen aus Betonblocksteinen aufgebaut wurde.

Auch beim aktuellen Projekt in Hillesheim wurde die textile Überdachung auf die schon vorhandenen Boxen aus Betonblocksteinen gebaut, dieses Mal als Profilträgersatteldachhalle mit den Maßen 20 m x 25 m. Die Überdachung dient als Zwischenlager für landwirtschaftliche Produkte, beispielsweise für Braungerste und andere Getreidesaaten speziell in der Erntezeit. Somit sind die Erzeugnisse vor Regen und anderen Witterungseinflüssen geschützt und Qualitätsverluste werden verhindert. Weitere textile Bauten von AGROTEL an anderen RWZ-Standorten sind geplant.

Die Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eG ist die drittgrößte landwirtschaftliche Hauptgenossenschaft Deutschlands und als Partner der Landwirtschaft und der Menschen im ländlichen Raum tätig. Das Gebiet der RWZ umfasst weite Teile von Nordrhein-Westfalen, Hessen, Thüringen und Sachsen, ganz Rheinland-Pfalz, das Saarland, Frankreich und die BeNeLux-Staaten.

Textile Hallensysteme von AGROTEL sind vielseitig einsetzbar und können besonders rasch aufgebaut werden. Dadurch ist es möglich, auch kurzfristig auf sich ändernde Bedingungen zu reagieren. Durch die gesamte Projektabwicklung, von der Konstruktion über die Statik bis zur Produktion und Montage aus einer Hand sind Sonderlösungen nach Kundenwunsch flexibel realisierbar. Die membraneingedeckten Stahlhallen überzeugen mit einem optimalen Preis-Leistungsverhältnis, schneller Abschreibungsdauer und der Möglichkeit, große Spannweiten freitragend zu realisieren. Je nach statischen Anforderungen können die Hallen auch ohne Betonfundamente gebaut werden. Die verwendeten Materialien sind besonders hochwertig und langlebig. Alle Stahlteile sind feuerverzinkt und an ortsbezogene Wind- und Schneelasten angepasst. Besondere Vorteile wie natürliche Helligkeit, neutrale Wärme- und Kältespeicherung und ein geringes Eindeckungsgewicht sind durch die Membraneindeckung gegeben. Ergänzend werden eigens angefertigte textile Tore für alle Einsatzwecke angeboten.